Die Bedeutung von Raumlufthygiene

Menschen verbringen den größten Teil des Tages, und somit Ihres Lebens, in geschlossenen Räumen. In Industrienationen wie Deutschland hält sich die Bevölkerung durchschnittlich 90% des Tages in Räumen auf. Daher ist die Beschaffenheit eines Raumes mit seiner Raumluftqualität, in der sich Menschen aufhalten, maßgeblich verantwortlich für die Gesundheit, das Wohlbefinden und die Leistungsfähigkeit.

 

16313 482521321784132 289524619 n4. Messe für Raumlufthygiene in Gelsenkirchen
Paul Laukötter als Teilnehmer an der Podiumsdiskussion in der Fachhochschule Gelsenkirchen
Dass eine gute Raumluftqualität die Gesundheit fördert und das Infektionsrisiko erheblich reduziert, wurde bereits zur Mitte des 19. Jahrhunderts durch Max von Pettenkofer bewiesen. Aufgrund dieser Erkenntnisse wurde seitdem stetig daran gearbeitet, die Qualität der Raumluft mit Hilfe von mechanischen Lüftungsanlagen zu optimieren, sodass diese gesundheitlich unbedenklich für deren Nutzer ist. Schließlich ist Raumqualität Lebens- und Arbeitsqualität.

Moderne Technologien, neue Heizungs- und Lüftungssysteme und die aktuellen Bautechniken beeinflussen die Bedingungen der Raumluft in den heutigen Arbeits- und Wohngebäuden entscheidend. Daher ist es immens wichtig, die notwendigen Rahmenbedingungen für ein gesundes Raumklima zu schaffen.  

 

 

 

Um dies zu gewährleisten, ist die Wahrung einiger Rahmenbedingungen notwendig, die die Menschen in den Räumen vor Erkrankungen schützen. Die Raumluftqualität wird durch fünf Hauptkomponenten beeinflusst:

  • Durch die Umgebungsbedingungen: Luftfeuchte, Lufttemperatur, Luftgeschwindigkeit
  • Durch die Menschen selbst: Bekleidung, Aktivitätsgrad, Aufenthaltsdauer im Raum
  • Durch den Raum: Temperatur der Fußböden und Wände, Wärme- und Kälteabstrahlung von Umschließungsflächen
  • Krankheitserreger wie: Pilze, Schimmel, sonstige Bakterien


Baumaterialien und Baukonstruktionen

Hier fängt unser Part an. Wir achten streng auf den Einsatz optimierter und schadstoffarmer Beschichtungen, aber auch auf den Einsatz von Beschichtungen, die antibakteriell wirken oder schadstoffabsorbierend sein können. Das gilt für alle Baustoffe an Boden, Decke und Wand.

werde Maler